Unsere Rückezüge und Forwarder

Nach der Holzernte ist vor der Holzbringung. Es ist wichtig, dass nach dem Einschlagen des Holzes ein nahtloser Übergang zum Rücken erfolgt. Um hier witterungsbedingte Korridore besser ausnutzen zu können oder den Befall von Pilze und Forstschädlinge zu verhindern, verfügen wir über eigene Forwarder.

Um dem Waldboden seine natürliche Funktionen zu erhalten und auch die Fahrwege nachhaltig zu  pflegen setzen wir ausschließlich auf Rückzüge mittlerer Größe und 8 Radtechnik. Bei empfindlichen oder nassen Böden sind wie bei allen unseren Maschinen auch hier Moorbänder bis 1,20 Meter verfügbar. Für die Rückung in steilerem Gelände kommt auch hier die Traktionswinde zum Einsatz.

rueckezug2